Meine 5 besten Gesundheitstipps, die du auch auf Reisen umsetzen kannst

Lange und vielleicht dauerhaft auf Reisen zu sein, bedarf einiger Vorbereitungen - nicht zuletzt in puncto Gesundheit. Ein Arztbesuch im Ausland wird oft genug schon wegen der Sprachbarrieren schwierig, vom Krankenhaus sei an dieser Stelle gar nicht erst die Rede. Ohne eine stabile Gesundheit ist alles nichts, deswegen einige ganz praktische Tipps, die sich bei der Stärkung des Immunsystems bewährt haben.

More...

Um es vorweg zu nehmen: Du wirst hier nur Empfehlungen zu lesen bekommen, die ich selbst erprobt habe und von deren Nutzen ich zu 100 Prozent überzeugt bin. Und ich hatte es nötig, denn ich war immer wieder krank, nicht zuletzt zwei Jahre andauernde Probleme im HNO-Bereich drohten, meine Reise als digitaler Nomade zu gefährden. Ich hatte mit Lymphknoten, Rachenentzündungen und einigem mehr zu kämpfen. Bei meiner Recherche nach geeigneten Mitteln war mir wichtig, nicht unnötig auf Medikamente angewiesen zu sein und die Maßnahmen überall in der Welt praktizieren zu können. Die Lösung lag dann, wie so oft im Leben, ausgesprochen nah.

Abwehrkräfte ganz bewusst stärken - so funktioniert es

Gesund auf Reisen 5 tipps

Je besser das eigene Immunsystem aufgestellt ist, desto besser kann es dich vor Infektionen schützen - und das ist insbesondere in Ländern wichtig, die schon vom Klima her, aber auch wegen des oft von unseren Vorstellungen abweichenden Umgangs mit der Hygiene für Nicht-Einheimische eine Strapaze sind. Umso wichtiger sind vorbeugende Maßnahmen, die die eigenen Abwehrkräfte auf Trab bringen. Ich konnte auf diese Weise meine gesundheitlichen Probleme in den Griff bekommen und bin seither beschwerdefrei. Und vor allem: Du kannst diese Tipps überall an jedem beliebigen Ort umsetzen:


1.Kalt duschen - Konsequenz ist gefragt


Es mag am Anfang unangenehm sein, bringt aber eine Menge. Du kannst die Temperatur deiner morgendlichen Dusche auch schrittweise absenken, um das kalte Wasser in absehbarer Zeit als ganz normal zu empfinden. Vor allem aber wirst du dich wunderbar erfrischt, energiegeladen und wie neugeboren fühlen - das ist aber noch nicht alles: Mit dem kalten Wasser trainierst du dein Immunsystem, straffst deine Haut, sorgst für eine bessere Durchblutung, entlastest durch die provozierte Gefäßkontraktur einige wichtige Organe, baust Stress ab, stimulierst dein Gehirn und unterstützt die Reinigungsfunktion deines Körpers. Mit einem Wort: Du sorgst gut für deinen Körper. Noch besser ist Eisbaden, wie Wim Hof immer wieder bestätigt - ich bin ein erklärter Fan. Der Kerl ist ein echtes Vorbild! Mehr über ihn kannst du hier erfahren.


2. Regelmäßig bewegen - Timer zur Erinnerung nutzen


Vor allem Schreibtischtäter sollten der einseitigen Belastung, die die sitzende Tätigkeit mit sich bringt, effektiv vorbeugen: Am besten legst du alle 30 Minuten eine Aktivpause von fünf Minuten ein - bei Bedarf arbeitest du einfach mit einem Timer. Nicht umsonst sind sitzend Tätige übermäßig von Rückenleiden und schmerzhaften Verspannung im Bereich der oberen Wirbelsäule betroffen. Die Muskeln bilden sich zurück, werden sie nicht regelmäßig genutzt - nicht nur die Gelenke und der Stützapparat werden beeinträchtigt, sondern auch das Herz-Kreislauf-System. Auch deine Konzentration lässt ohne Bewegund SEHR schnell nach!

Auf Android-Geräten gibt es z.B. die super App "Goodtime". Sehr klein, einfach und super wirksam!! Kann auch perfekt mit der "Pomodoro Technik" kombiniert werden.

Ich will hier nicht zu ausführlich werden aber du solltest dir auch mal den "Productivity Planner" von Intelligent Change ansehen. Das Ding ist das Beste was mir je passiert ist! Ich werde dazu aber noch einen ausführlichen Artikel schreiben!


3.Ingwer konsumieren - Alternative zu Medikamenten


Der kleinen scharfen Knolle werden viele positive Eigenschaften nachgesagt, in jedem Fall stärkt Ingwer mit seiner antioxidativen Wirkung deine Abwehrkräfte, lindert aber auch Schmerzen und Übelkeit. Du kannst Ingwerstückchen in dein Trinkwasser geben, aber bei Erkältungen auch als Tee aufbrühen und sogar direkt unter die Zunge legen - dann aber bitte kleine Stücke verwenden. Solltest du über Nacht richtig Halsschmerzen haben, versuche mal beim Schlafen kleine Stücken im Mund zu lassen. In der Früh ist bei mir meistens das Halsweh wesentlich besser. Oder tagsüber als "Dauer-Bonbon" lutschen statt komisches Pulmoll-Zucker-Zeug 😉

Als weiteres probates Mittel, das all die teuer verkaufte Chemie überflüssig macht, empfiehlt sich das täglich mehrmalige Gurgeln mit sehr heißem Salzwasser - schmeckt nicht, wirkt aber.

Gesund auf Reisen ohne Medikamente


4.Sport treiben - Regelmäßigkeit bringt den Effekt


Es ist eine Binsenweisheit, die es aber in sich hat - und leider besonders auf Reisen vernachlässigt wird. Auch hier wird es dich am Anfang vielleicht etwas Überwindung kosten, die Routine stellt sich aber schnell ein: Laufschuhe oder Springseil reichen schon aus, um sich regelmäßig die Bewegung zu verschaffen, die deiner Gesundheit förderlich ist. Steigerst du sukzessive dein Pensum, wirst du die Glückshormone nach einer absolvierten Einheit bald nicht mehr missen wollen. Deine Gesundheit wird es dir danken. Hier ist auch die Regelmäßigkeit entscheidend - nicht nur 1x im Monat Vollgas mit 5 Tagen Muskelkater!


5.Bewusste Auszeiten - für Körper, Geist und Seele sorgen


Ob du meditierst, visualisierst, Affirmationen nutzt oder andere Wege zu dir selbst findest, ist zunächst unerheblich: Nimm dir in jedem Fall die Zeit für Besinnung. Wir neigen dazu, uns im Äußeren zu verlieren, fühlen uns einem fremden Rhythmus ausgeliefert und kommen so leicht vom Weg ab. Sich hier konsequent und bewusst eine Auszeit für sich selbst zu verschaffen, bringt Körper, Geist und Seele wieder in Eingang. Tust du dich mit diesem Punkt schwer, empfehle ich dir das Buch "The Miracle Morning" von Hal Elrod, das klare Handlungsanweisungen enthält und mir sehr viel gebracht hat - vor allem auch im Business. 

Die größte Herausforderung besteht also darin, seine eigene Einstellung zum Körper zu verändern - und etwas zu tun. Der Aufwand ist nicht groß, das wirst du schnell feststellen, du kannst die erworbenen Gewohnheiten ganz locker auch auf Reisen pflegen.

Gesund auf reisen body soul spirit mind



Trotzdem empfehle ich, dass du dich mit dem Thema Krankenversicherung auseinandersetzt: Vor Unfällen und gravierenden Erkrankungen ist niemand komplett gefeit - und in vielen Ländern musst du einen Krankenhausaufenthalt selbst bezahlen. Du kannst von Deutschland aus einiges an Vorsorge treffen, auch wenn du dich über längere Zeit im Ausland aufhalten wirst. Eines ist aber klar: Je besser du dich auf deine Reisen einstimmst, dich mental und körperlich trainierst, desto geringer ist das Risiko für dich. Installierst du noch ein Sicherheitsnetz(Versicherung), das dich in den extremen Fällen des Lebens auffängt, bist du aus meiner Sicht optimal gerüstet. Solltest du Fragen haben oder interessante Informationen, freue ich mich auf ein Feedback - bis dahin!

Support ist kein Mord!

About the Author

Pow! ;D Hey ich bin David und ich liebe die Freiheit als digitaler Nomade! Ich hatte eine klassische-erfolgreiche Karriere vor mir: Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen, 6 Monate USA als Praktikum und danach mein erster Job als Angestellter - es war die HÖLLE! Schnell habe ich gemerkt, dass ich gerne und hart arbeite, aber nicht für die Ziele von jemand anderen! Mit meiner Freundin werde ich die Welt erkunden und von überall aus arbeiten. Auf diesem Blog helfen wir dir, diesen Traum ebenfalls zu verwirklichen.

>