Kunden gewinnen: 5 Strategien für digitale Nomaden, die funktionieren

Du greifst zum Hörer, wählst die Nummer und das Grummeln in Deinem Magen sagt Dir schon: Das wird wieder nichts mit dem „Kunden gewinnen„. Du erzählst Deinem Gesprächspartner – einem potenziellen Kunden, den Du vorher mühsam recherchiert hast – von Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung. Und prompt heißt es:

„Okay, klingt gut, aber im Moment haben wir keinen Bedarf.“

„Falls sich was ändert, komme ich gerne auf Sie zurück.“

„Im Moment konzentrieren wir uns ganz auf XYZ, aber rufen Sie so in sechs Monaten nochmal an.“

Kommt Dir bekannt vor, oder? Mach Schluss mit der ewigen Kaltakquise und nutz Deine kostbare Zeit lieber für die Kundengewinnung im Internet. Ich verspreche Dir, das ist so viel entspannter und effektiver.

Ich zeige Dir hier fünf verschiedene Ansätze, um online Kunden zu gewinnen. Mach Dich direkt frei von dem Vorurteil, dass Du dafür viel Geld investieren musst – das stimmt nicht! Neue Kunden zu gewinnen, ohne ein Werbebudget zu haben, ist nicht utopisch. Du musst nur wissen, welche Hebel Du umlegen musst.

5 Wege zur Kundengewinnung im Internet, die Dir die Augen öffnen

Du hast zwar eine Website und die sieht auch schön aus, aber Anfragen bekommst Du keine? So geht es vielen digitalen Nomaden. Gerade in der Anfangszeit ist das ganz normal. Wichtig ist nur, dass Du Strategien entwickelst, um Kunden zu gewinnen – von alleine kommen sie meist nicht.

Bevor wir uns die einzelnen Strategien genauer ansehen, möchte ich Dir noch die drei wichtigsten Voraussetzungen mit auf den Weg geben, die Du brauchst, um zuverlässig online Kunden zu gewinnen. Die Konkurrenz schläft nicht und im Internet gelten ein paar Regeln. Bereit?

  • Positionierung
  • Relevanz
  • Vertrauen

Das sind die drei Säulen, auf die sich Deine Kundenakquise von nun an stützt – egal welche Strategie Du verfolgst. Stimmt die Basis nicht, wird es schwierig.

Mit einer klaren Positionierung hebst Du Dich von der Konkurrenz ab. Spezialisiere Dich und sei kein Bauchladen. Sag nicht: „Ich bin Ernährungscoach“, sondern „Als Coach helfe ich Dir, mit gesunder Ernährung erfolgreich abzunehmen“. Merkst Du den Unterschied? Ernährungscoach kann viel bedeuten. Aber ein Coach, der beim Abnehmen hilft, hat eine glasklare Positionierung.

Der nächste Punkt ist die Relevanz: Bist Du nicht relevant für Deine Zielgruppe, wirst Du auch keine neuen Kunden gewinnen. Lerne Deine Zielgruppe kennen und finde heraus, was sie will: Wovon träumt sie? Welches Ziel hat sie? Welche Probleme hat sie? Dann entwickle Produkte oder Dienstleistungen, die diese Probleme lösen oder Deinen Wunschkunden seinem Traum näher bringen.

Tipp: Schau mal nach Facebook-Gruppen, in denen sich Deine Zielgruppe aufhält und lies mit. Rezensionen bei Amazon sind auch aufschlussreich.

Die dritte Säule ist Vertrauen. Sorge dafür, dass Deine Wunschkunden Dir vertrauen. Schreibe regelmäßig Blogartikel, in denen Du Mini-Probleme löst und wertvolles Wissen kostenlos preisgibst. Und ja, Deine Kunden werden trotzdem noch was kaufen.

Liegt Dir das Schreiben nicht, suche Dir einen Texter oder versuch es mit einem Podcast oder einem YouTube-Kanal. Veröffentliche außerdem Kundenstimmen und Bewertungen auf Deiner Website.

Jetzt weißt Du, welche Basis Du für die Neukundenakquise brauchst. Aber wie gewinne ich denn nun die Kunden?

# 1: Mit Deiner Website Kunden im Internet gewinnen

Diese Strategie ist die wichtigste, deswegen gehe ich ausführlich darauf ein.

Deine Website ist das Basislager. Es reicht nicht, einfach eine schicke Website zu bauen und abzuwarten. Stell Dir Deine Website lieber wie einen Organismus vor, der immer weiter wächst. Richte Deine Website darauf aus, Dir neue Kunden zu bringen. Sorge dafür, dass Deine Besucher von Dir wissen (Traffic), Dich mögen und Dir vertrauen.

Ziel ist, dass Du online von Kunden gefunden wirst.

Kunden gewinnen im Internet über Website

Optimiere Deine Website für Deine Wunschkunden, damit sie die Kundenakquise für Dich übernimmt.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für mehr Kunden

Frag Dich, wonach Deine Wunschkunden online suchen und was sie bei Google eingeben. Google hat einen Marktanteil von über 90 Prozent. Jeden Tag stellen User Millionen Suchanfragen – auch Deine Zielgruppe macht das! Mach eine Keywordrecherche und baue die Suchbegriffe natürlich und sinnvoll in die Texte auf Deiner:

  • Startseite
  • Über-mich-Seite
  • Angebotsseite/ Verkaufsseite
  • Landingpage
  • Produkt/ Kategorieseite ein

Optimiere jede Webseite auf ein Keyword und verwende verwandte Suchbegriffe. Optimiere auch Deine Blogartikel immer auf ein gezieltes Keyword. Hier findest Du die besten Tools für die Keywordrecherche:

KWFinder

Ubersuggest

Keyword Planner

Kunden gewinnen im Internet – mit Content Marketing

Wir haben schon darüber gesprochen, wie wichtig es ist, dass Deine Wunschkunden Dir vertrauen und Dich als Experte wahrnehmen. Ich kann es gar nicht genug betonen, denn leider wird dieser Part gerne vernachlässigt. Content Marketing ist aufwendig und bringt eher lang- als kurzfristige Erfolge. Aber wenn Du die Früchte erntest, dann richtig!

Überleg Dir, was Deine Zielgruppe interessiert und wie Du helfen kannst. Schreibe Blogartikel, in denen Du Dein Wissen ausführlich zeigst. Teile auch hilfreichen und inspirierenden Content in den sozialen Medien. Interagiere mit Deiner Zielgruppe und beantworte Fragen. Dann wirst Du als Experte wahrgenommen. Und wir alle kaufen am liebsten von Experten.

Bleiben wir mal bei dem Ernährungscoach: Er könnte über Ernährung, Abnehmen, Sport und Ernährungstrends bloggen, mit Mythen aufräumen und hilfreiche Tipps geben. So baut er eine Beziehung auf, dank der er langfristig immer neue Kunden gewinnen wird. Du weißt nicht, wie Du so einen Artikel schreiben sollst? Dann schau mal hier:

Wie Du einen Blogartikel schreibst: 10 Schritte + Anleitung

Geschenk anbieten und Leads generieren

Was passiert, wenn der Besucher auf Deiner Website ist. Wenn Du Kunden gewinnen willst, bewege den Besucher zu einer Aktion. Am besten geht das mit einem Geschenk. Biete ein kostenloses E-Book, PDF oder einen Mini-Kurs gegen E-Mail-Adresse an. Fang so schnell wie möglich an, eine E-Mail-Liste aufzubauen. Unser Ernährungscoach könnte zum Beispiel so ein E-Book anbieten: „10 Rezepte, die Dich schlanker machen“.

Wichtig ist, dass das Freebie hilfreich ist, sich leicht umsetzen lässt und Lust auf mehr macht! Je größer Deine E-Mail-Liste, desto leichter und effektiver wirst Du verkaufen.

# 2: Kunden gewinnen mit E-Mail-Marketing

Hast Du eine starke Liste, gibt es viele Möglichkeiten neue Kunden zu gewinnen. Mit gezielten Launches sprichst Du direkt zu Deiner Zielgruppe und verkaufst Deine Dienstleistung oder Dein Produkt problemlos.

Wusstest Du, dass Menschen erst nach fünf bis zwölf Kontakten mit Dir und Deinem Unternehmen kaufen? Per E-Mail stellst Du diese Kontakte schnell und gezielt her. Schreibe eine starke Verkaufssequenz, die Deine Kunden direkt ins Angebot ziehen.

Denk auch über Kooperationen mit anderen Selbstständigen nach: Such Dir jemanden aus, dessen Liste aus Deiner Zielgruppe besteht und biete eine Kooperation an. Achte darauf, eine Win-Win-Win-Situation zu kreieren: Sowohl Du, Dein Partner als auch die Kunden müssen profitieren. Normalerweise funktioniert das so: Dein Kooperationspartner bietet Deine Dienstleistung, Dein Produkt oder Dein Freebie seiner Liste an. 25 bis 50 Prozent des Umsatzes (je nach Vereinbarung) gehen dann an ihn, der Rest an Dich.

Es macht auch Sinn, eine Landingpage zu erstellen, die Dein Angebot verkauft. Eine Landingpage unterscheidet sich elementar von einer Webseite. Es gibt keine Ablenkung und der User hat nur drei Optionen:

  • Kaufen
  • Impressum anklicken
  • Wegklicken

Damit erhöhst Du Deine Conversion-Rate.

# 3: Social Media – Kunden finden im Internet

Sei in den sozialen Medien präsent und lerne Deine Zielgruppe kennen. Ob Instagram, Facebook oder Twitter ist Geschmackssache. Konzentriere Dich zu Anfang auf ein oder zwei Kanäle, statt alle zu bedienen. Besser Du machst zwei richtig gut, als drei nur so halb.

Wie Du konkret über Social Media Kunden gewinnen kannst:

  1. Stelle Dich und Dein Angebot in Facebook-Gruppen vor und sei hilfreich: Beantworte Fragen und gib Anregungen.
  2. Optimiere Dein Profil auf Xing und LinkedIn, um von potenziellen Kunden gefunden zu werden.
  3. Hinterlasse Kommentare unter Blogartikeln und sag wer Du bist und was Du machst – achte aber immer darauf, dass der Mehrwert für den Leser und nicht Dein Angebot im Vordergrund steht.

# 4: Mit Suchmaschinenwerbung (SEA) Neukunden gewinnen

Mit klassischer Suchmaschinenwerbung kannst Du schnell Ergebnisse erzielen – die kosten allerdings auch! Jedes Mal, wenn ein User auf Deinen Link klickt, bezahlst Du eine Gebühr an Google. Trotzdem kann AdWords sinnvoll sein, denn Du erreichst Deine Zielgruppe punktgenau zu Deinem Wunsch-Keyword. Insbesondere für Werbekampagnen ist Suchmaschinenwerbung hilfreich.

# 5: Vergiss Werbung im Internet – Jetzt ist Zeit für PR

PR ist ein wunderbarer Weg, um online neue Kunden zu gewinnen. Überleg Dir, welche Medien – also Blogs, Online-Magazine oder Nachrichtenportale – Deine Zielgruppe gerne liest. Dann versuch, da rein zu kommen. Wichtig ist, dass Du keine plumpen Pressemitteilungen rausschickst, das wird nicht funktionieren.

Schau Dir die Rubriken der Medien stattdessen genau an und frag Dich, welche Geschichte interessant sein könnte. Das muss nicht mal direkt etwas mit Deinem Thema zu tun haben – wäre aber wünschenswert. Dazu kann ich Dir diesen Artikel ans Herz legen:

Was mir ein einziger Artikel für meine PR brachte (und was Du daraus lernen kannst)

Ziel ist es, Dich und Dein Business bekannter zu machen und ins Gespräch zu bringen. So werden neue Kunden wunderbar auf Dich aufmerksam.

Kunden im Internet zu gewinnen ist kein Kinderspiel, aber auch keine Gehirnchirurgie

Das ist jetzt viel Input, oder? Fassen wir das wichtigste kurz zusammen:

  • Deine Website das Basislager für Deine Kundenakquise. Alle Maßnahmen leiten potenzielle Kunden auf Deine Website. Sorg also dafür, dass sie alles bietet, wonach Kunden suchen.
  • Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing sind eine Investition in die Zukunft – vernachlässige sie nicht!
  • Für gezielte Kampagnen macht Suchmaschinenwerbung durchaus Sinn.
  • Kommuniziere mit Deinen potenziellen Kunden und sei in den sozialen Medien präsent.
  • Baue eine E-Mail-Liste auf, in dem Du ein hilfreiches Freebie anbietest.

Bring Dich in die Medien und mach PR in eigener Sache, damit immer wieder neue Kunden von Dir erfahren.

 

Artikel in Kooperation mit Madita Schäkel

Support ist kein Mord!

About the Author

>