Digitale Nomaden: 10 praktische Tipps für das perfekte Reiseziel

Als Digitale Nomaden haben wir die große Freiheit, an unterschiedlichen Orten arbeiten zu können. Wir sind flexibel, selbstbestimmt und stehen immer wieder vor spannenden Herausforderungen. Denn wir haben es größtenteils selbst in der Hand, wo wir arbeiten und wie wir arbeiten.
Wusstest Du, dass sich 68% der Mitarbeiter-/innen in Deutschland wünschen, gelegentlich ortsunabhängig arbeiten zu können? Dieses Ergebnis zeigt die Randstad Award Studie 2016. Wenn Du diesen Artikel liest, gehörst Du wahrscheinlich zu den Glücklichen.
Doch hast Du erst mal das Privileg des ortsunabhängigen Arbeitens gewonnen, stellt sich die große Frage: An welchem Ort kann ich am besten arbeiten und leben? Wo und wie fange ich an, nach einem passenden Reiseziel zu suchen? Welche Webseiten, Portale, Tools oder Gruppen sind hilfreich?
Ein guter Reiseort bzw. vorübergehender Wohnort beeinflusst viele wichtige Lebensbereiche eines Digitalen Nomaden: die Arbeits- und Lebensqualität, die Zufriedenheit, ob Duman gute Networking-Möglichkeiten findest, finanziell über die Runden kommst…
Damit Du für Dich das perfekte Reiseziel für Digitale Nomaden findest, habe ich für Dich 10 hilfreiche Tipps zusammengefasst, die ich selbst erprobt habe.
Egal ob Du gerade am Anfang des ortsunabhängigen Arbeitens stehst oder schon länger die Welt unsicher machst – mit diesen Tipps wird Dir die Suche nach dem idealen Reiseziel für Digitale Nomaden garantiert einfacher fallen.
Bist Du bereit? Legen wir gleich los! 🙂

Befolge diese 10 Tipps, um das ideale Reiseziel für Digitale Nomaden zu finden

1. Verfasse eine Liste mit Deinen Ansprüchen, die das Reiseziel erfüllen soll

Bevor Du überhaupt mit der Suche nach dem nächsten Reiseziel beginnst, solltest Du Dir erst mal bewusst werden: Welche Eigenschaften soll der Ort haben, an dem Du online arbeiten und leben möchtest? Wie möchtest Du Dich an dem Ort fühlen?
Schließe hierfür gerne einen Moment Deine Augen und visualisiere Dein ideales Reiseziel. Schnapp‘ Dir anschließend einen Zettel und einen Stift und notiere Dir, wie Dein Wunschort aussehen soll!

Bei mir sieht die Checkliste beispielsweise so aus:

✓ Schnelles und stabiles Internet
✓ Eine Community mit guten Vernetzungsmöglichkeiten
✓ Lebenskosten, die zu meinem Gehalt passen
✓ Gutes Wetter
✓ Sollte ein Meer haben
✓ Ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten und Ausgehmöglichkeiten
✓ Gute Sicherheitslage

Überlege Dir im letzten Schritt, wie Du Dich fühlen möchtest. Ich mag beispielsweise Orte, an denen ich mich frei, lebendig, sicher, naturverbunden und komfortabel fühle.

2. Trete (Online-) Communities für Digitale Nomaden bei

Falls Du noch keinen Digitalen Nomaden Communities beigetreten bist, solltest Du das jetzt nachholen. Denn dort kannst Du Dir Ratschläge und Inspiration von anderen Digitalen Nomaden holen.
Allein auf Facebook findest Du zahlreiche Gruppen. Hier als Vorschläge vier beliebte Facebook-Communities für Digitale Nomaden:

1. Digitale Nomaden(deutschsprachige Gruppe, geleitet vom offiziellen „Digitalen Nomaden Podcast“)
2. DNX – Digitale Nomaden Community(deutschsprachige Gruppe, geleitet vom offiziellen DNX)
3. Digital Nomads Around The World(internationale Gruppe)
4. Global Digital Nomad Network(internationale Gruppe)

Außerdem kannst Du auch dem kostenlosen, deutschsprachigen Slack-Nomaden-Chat von Tim Chimoy (Gründer von Citizen Circle) beitreten und Dich im Live-Chat direkt mit Gleichgesinnten austauschen.

3. Verwende diese Tools für eine Reiseziel-Suche, welche auf Deinen Ansprüchen basiert

Kennst Du schon geniale Tools wie Nomad List oder Triptuner? Diese kostenlosen Tools wurden speziell für Leute entwickelt, die noch nicht genau wissen, wohin es als Nächstes gehen soll. Also perfekt für Dich!
Nomad List ist, wie der Name bereits sagt, für Digitale Nomaden entwickelt worden. Finde dort beispielsweise anhand des „Nomad Scores“ heraus, wie beliebt ein bestimmtes Reiseziel bei Digitalen Nomaden ist. Darüber hinaus erhältst Du eine hilfreiche Übersicht über die Lebenskosten, die Internet-Geschwindigkeit, das Wetter, den Spaßfaktor und die Sicherheitslage.
Wenn Dir das nicht reicht, schau auch mal auf Triptuner vorbei. Zwar liefert Triptuner nicht so viele detailreiche Informationen wie Nomad List, da das Tool nicht ausschließlich für Digitale Nomaden entwickelt wurde. Dennoch ist es auch eine tolle Inspiration für die allgemeine Suche nach einem passenden Reiseziel.
Gib auf den Webseiten einfach Deine Vorlieben, Interessen und Wünsche an. Nach einer genauen Analyse erhältst Du zahlreiche Reiseziel-Vorschläge basierend auf Deinen Ansprüchen.

4. Durchstöbere Digitale Nomaden Blogs für praktische Tipps

Kennst Du schon diese großartigen Digitale Nomaden Blogs?

• Wireless Life von Sebastian
• Planet Backpack von Conni
• Move Your Office von Jan
• Become Nomad von Eli
• Digital Nomad Soul von Denise
• TravelWorkLive von Sebastian

Dort wirst Du sicherlich nicht nur Inspiration für Dein nächstes Reiseziel finden, sondern auch sehr nützliche Tipps, E-Books und Tools erhalten, um ein erfülltes Digitales Nomadenleben zu führen. Schau Dich einfach mal um!

5. Erkundige Dich, ob das Reiseziel eine produktive Arbeitsumgebung und Networking-Möglichkeiten bietet

Die Atmosphäre an einem Reiseort kann entscheidend über für Deine Arbeitsmotivation und Produktivität sein. Hast Du bereits ein Reiseziel auf Deiner Wunschliste?
Dann prüfe nun, wie gut Du dort online arbeiten und Dich mit Gleichgesinnten vernetzen kannst. Gibt es zum Beispiel Coworking Spaces oder Cafés mit schnellem Internet?
Auf Nomad List kannst Du ganz einfach herausfinden, wie beliebt Dein ausgewähltes Reiseziel für Digitale Nomaden ist. Gib einfach in der Suchleiste einen beliebigen Ort ein. Auch auf Where My Nomads At kannst Du nach der kostenlosen Anmeldung herausfinden, ob sich an Deinem Reiseziel viele andere Digitale Nomaden befinden. Die Länder mit dem schnellsten Internet findest Du übrigens auf Speedtest.
Schau auch nach, ob es interessante Messen oder Events an dem Reiseort gibt. Bist Du von den richtigen Leuten und einer guten Arbeitsatmosphäre umgeben, wirst Du Dein Projekt viel erfolgreicher vorantreiben können.

6. Stell sicher, dass die Lebenskosten zu Deinem monatlichen Einkommen passen

Sicherlich kennst Du ebenfalls viele Backpacker, die nach dem Motto „je günstiger, desto besser“ reisen. Für Digitale Nomaden ergibt das allerdings wenig Sinn.
Denn überlege mal: Es kann sich auch aus finanzieller Sicht lohnen, an einen Ort mit etwas höheren Lebenskosten zu reisen. Beispielsweise, wenn sich genau an diesem Ort viele potenzielle Klienten für Dein Projekt befinden. Möglicherweise kannst Du Dich dort auch hervorragend mit Leuten aus Deinem Arbeitsbereich vernetzen oder der Ort bietet grandiose Weiterbildungsmöglichkeiten.
Sicherlich sollten die Lebenskosten nur so hoch sein, wie es Dein derzeitiges monatliches Einkommen auch zulässt. Wäge daher bei der Entscheidung unterschiedliche Kosten-Faktoren ab und behalte stets das Gesamtbild im Kopf.

7. Informiere Dich über die Sicherheitslage und das Gesundheitssystem

Sicherlich hast Du keine Lust irgendwo zu leben, wo Angst Dein ständiger Begleiter ist. Informiere Dich daher vor Anreise über die geopolitische Lage im Reiseland. Gibt es politische Konflikte? Wie hoch ist die Kriminalitätsrate? Ist die medizinische Versorgung ausreichend?
Numbeo ist eine gute Anlaufstelle, um den weltweiten Kriminalitätsindex zu prüfen.
Mach Dich über die Begebenheiten schlau, doch nicht verrückt. Denn ganz ehrlich: Wahrscheinlich hättest Du bisher kaum etwas von der Welt gesehen, würdest Du Dich von all den Sicherheitswarnungen des Auswärtigen Amtes abschrecken lassen.
Hör einfach auf Deinen Menschenverstand und vertrau Deinem Gefühl. Es sollte nur so sicher sein, dass Du Dich auch wohlfühlst. 🙂

8. Kombiniere Deine Reise mit anstehenden Events, die Du unbedingt besuchen möchtest

Sicherlich stehen einige Events, Festivals, Digital Nomad Cruises oder Konferenzen auf Deiner Liste, die Du nicht verpassen möchtest. Nun ist die perfekte Gelegenheit, diese zu besuchen und es mit Deiner anstehenden Reise zu kombinieren! Denn normalerweise finden Digitale Nomaden Events auch an Orten statt, die sowieso beliebt bei Digitalen Nomaden sind.

9. Finde mehr über die Nachbarorte Deines potenziellen Reiseziels heraus

Als Digitale Nomaden liegt es in unserer Natur, neue Ecken zu erkunden und auch mal gelegentlich den Ort zu wechseln. Wäre es nicht schön, auch mal einfach mit dem Zug, Bus oder Fahrrad zum nächsten Ort zu gelangen?
Ständiges Fliegen belastet unsere Umwelt ungemein. Als vielreisende Person solltest Du daher besonders nachhaltig und verantwortungsbewusst reisen. Daher lohnt es sich gleich zu schauen, ob ein Abstecher in die benachbarten Orte ebenfalls interessant für Dich wäre.

10. Hör auf Dein Gefühl und geh mit dem Flow!

Vergiss bei den ganzen Recherchen nicht, auf Dein Gefühl zu hören. Zwinge Dich nicht dazu, so schnell wie möglich ein nächstes Reiseziel zu finden. Ich bin mir sicher, es wird wie von selbst zu Dir kommen, wenn die Zeit reif ist. 😉
Mach Dir auch bewusst, dass es kein „schlechtes“ Reiseziel für Digitale Nomaden gibt. Egal, wo Du hinreist, wirst Du neue Erfahrungen sammeln und unvergessliche Momente erleben. ☺ So take it easy and go with the Flow!
Wie sagte der englischsprachige Lyriker T.S. Eliot so schön?

„The journey, not the destination matters.“

Fazit: Plane nur so viel, wie Du es für nötig hältst und lass den Rest einfach auf Dich zukommen!

Ich hoffe, meine Tipps haben Dir weitergeholfen. 🙂

Zum Schluss interessiert mich noch:

Welche Geheimwaffen hast Du, um das ideale Reiseziel für Digitale Nomaden zu finden?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Support ist kein Mord!

About the Author

Pow! ;D Hey ich bin David und ich liebe die Freiheit als digitaler Nomade! Ich hatte eine klassische-erfolgreiche Karriere vor mir: Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen, 6 Monate USA als Praktikum und danach mein erster Job als Angestellter - es war die HÖLLE! Schnell habe ich gemerkt, dass ich gerne und hart arbeite, aber nicht für die Ziele von jemand anderen! Mit meiner Freundin werde ich die Welt erkunden und von überall aus arbeiten. Auf diesem Blog helfen wir dir, diesen Traum ebenfalls zu verwirklichen.

  • Dory.J sagt:

    Klasse! Ich freue mich fuer euch. Die Welt also digitaler Nomads zu entdecken ist fuer alle ein Traum, finde ich. Wir als Family auf Velo wollen zeigen, dass es auch moeglich sei, ohne dabei die Schule unsere Toechter zu vernachlaessigen. Vielen Dank fuer die tollen Tipps und viel Glueck! https://m.facebook.com/duguitaigerbul/

  • >